Wie Sie mit Sicherheit das richtige Cheminée für sich oder für Ihre Kunden finden

Fühlen Sie sich angesichts der vielen Ofen-Bezeichnungen verwirrt bei Ihrer Suche nach einem neuen Cheminée?

Wenn dem so ist, so kann  ich Sie beruhigen: Sie sind nicht alleine! Dieser Cheminée Blogartikel wird Ihnen einfach und verständlich aufzeigen, wie Sie Ihre Cheminée Auswahl richtig und sicher treffen können.

Die Welt der vielen Ofenbauprodukte

Das Positive zuerst: Noch nie gab es so viele unterschiedliche und spezialisierte Ofenbauprodukte wie heue. Fast jede Nische wurde bzw. ist besetzt. Leider aber stieg dadurch nicht nur die Anzahl der Begriffe, wie Cheminée, Speichercheminée, Wärmecheminée, Warmluftcheminée, Speicherofen, Specksteinofen, Kachelofen, Kaminofen usw., was die Übersicht ohnehin schon zur Genüge erschweren würde. Nein, zusätzlich werden auch die GLEICHEN Begriffe oft für unterschiedliche Produkte verwendet – so wird beispielsweise der Begriff „Kachelofen“ für einen Kachelofen in Grundofenbautechnik und gleichzeitig auch für einen Kachelofen in Heizeinsatzbautechnik verwendet. Das Ergebnis für Sie als Kunde könnte jedoch kaum unterschiedlicher sein!

Als weiterer erschwerender Faktor kommt hinzu, dass die Produktversprechen sich sehr oft auch noch ähnlich sind: versprochen wird derselbe Wirkungsgrad, die Wärmespeicherung, ewig sauber bleibende Sichtscheiben etc. Kann es wirklich sein, dass ein Schwedenofen mit 150 KG 15 Stunden lange warm bleiben soll, wenn ein Kachelofen mit 1500 KG auch 15 Stunden warm bleibt? NEIN – das kann es natürlich nicht! Ich will nicht behaupten, dass dies absichtlich falsch kommuniziert wird – sondern die Frage ist immer: Was ist der Bezugspunkt? Messe ich die Temperatur der Glut im Schwedenofen? Dann stimmt die Angabe sicher. Aber wie relevant ist das für Sie, wenn Sie davon ausgehen, dass Sie nach 15 Stunden immer noch Wärme haben? Einheitliche Messverfahren fehlen hier, genauso wie standardisierte Vergleichsmöglichkeiten für Sie als Kunde. Also wie gehen Sie nun vor als Kunde bei der Wahl Ihres Cheminée?

In 5 Schritten zum richtigen Cheminée:

  1. Definieren Sie zuerst Ihren Bedarf. Und zwar nicht nur in Bezug auf die Form, sondern beschreiben Sie möglichst exakt, für welchen Zweck (BEDARF) Sie eine Feuerstelle suchen.
  2. Legen Sie Ihr Budget fest.
  3. Machen Sie sich mit den drei wesentlichen Ofenbauweisen (Schwedenofen-, Heizeinsatz- und Grundofenbauweise) vertraut. Prüfen Sie, welche dieser Bauarten am besten zu Ihrem Bedarf passt.
  4. Versuchen Sie, anhand der Begriffe, wie Speichercheminée, Speicherofen, Kachelofen oder Specksteinofen oder, oder, oder, auch die Bauweise immer mit hinzuzunehmen!
  5. Hinterfragen Sie die Angaben der Hersteller: Wie kamen diese zustande und was bedeuten diese genau.

Holen Sie sich zusätzlich hilfreiche Informationen auf unserer Webplattform www.biofire-cheminee.ch. Erschliessen Sie sich schell und unkompliziert das nötige Wissen über die verschiedenen Ofenbausysteme, ordnen Sie diese Ihren Zielsetzungen zu und bewerten Sie Angebote wie ein Profi.

Und zu guter Letzt: Geniessen Sie die Sicherheit zu wissen, dass Sie genau das Cheminée gefunden haben, das Ihrem Bedarf und Ihren Wünschen am besten entspricht.

Ihr Clemens Schuler
(Geschäftsführer Biofire Schweiz AG)

Was Sie sonst noch zu diesem Thema interessieren könnte: